Ansichten vom Niederrhein

„Die Stadt Düsseldorf ist sehr schön, und wenn man in der Ferne an sie denkt und zufällig dort geboren ist, wird einem wunderlich zumute. Ich bin dort geboren, und es ist mir, als müsste ich gleich nach Hause gehen.“   Heinrich Heine

Wenn man in seine Heimatstadt kommt, die man vor Jahrzehnten als Wohnsitz aufgegeben, danach aber häufig besucht  hat, sind die Sinne bei jeder neuen Annäherung auf Verändertes ebenso gerichtet, wie auf das in der Jugend Gekannte. Wer also Düsseldorf oder jeden beliebigen bedeutsamen  Ort wiedersieht, arbeitet  an seinem Lebenskontext. Vielleicht kann der ortskundige zeitweilige Heimkehrer sich mit besserem Gewissen durch die Stadt treiben lassen als der neugierige Tourist, der er aber auch ist und bleibt.

Die Herberge

Dass Düsseldorf eine größere japanische Gemeinde hat und vielfältige wirtschaftliche und kulturelle Kontakte zu Japan unterhält, ist recht bekannt. Das Viertel um die Immermann- und Klosterstraße, etwa  gleichweit von der Altstadt und dem Hauptbahnhof entfernt, wird wegen der vielen japanischen Restaurants, Lebensmittel-, Buch-, Dienstleistungsläden manchmal „Little Tokyo“ genannt. Dort war unser Hotel, Teil eines älteren Beherbergungsunternehmens, das an einigen  Standorten in Deutschland Unterkünfte bietet, die jüngere Reisende ansprechen sollen. Dabei wird augenfällig auf Local Heroes Bezug genommen, hier auf die Fußballer von Fortuna 95, die Eishockey-Cracks der Düsseldorfer Eislaufgemeinschaft DEG, achtmaliger deutscher Meister, und auf die international agierende PunkBand Die Toten Hosen. Etwas in die Jahre gekommen, aber der Stadt und den erwähnten Vereinen eng  verbunden. Beim Betreten des Aufzugs wird man gleich erschreckt vom martialisch aufgefassten Vergänglichkeitsemblem der Truppe. Das Hotelmanagement ist offensichtlich angewiesen, sämtliche Gäste zu duzen. Die Mitarbeiter tun dies konsequent. Man kennt das aus Berlin, man kennt das von Ikea, man kennt es mittlerweile von immer mehr großflächigen Werbeplakaten. Modern, jugendlich,  fortschrittlich.

                                                                                                                    (wird fortgesetzt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.